"Berliner Illustri(e)rte Zeitung"

    Aus Lexikon Drittes Reich

    (BI), in der Weimarer Republik Deutschlands größte Wochenillustrierte, gegründet 1892, erschien im Ullstein-Verlag, nach dessen Liquidierung 1938 vom Deutschen Verlag übernommen. Hauptschriftleiter bis 31. 3. 33 Kurt Korff, dann Carl Schnebel. Auflage 1933: 1,9 Millionen, März 44: 2,6 Millionen, Hauptschriftleiter: Ewald Wüsten. Die BI war seit Oktober 44 wegen der kriegsbedingten Pressekonzentration neben dem"Illustrierten Beobachter" die einzige Illustrierte. Die deutschen Großstädte erhielten ihren Inhalt in fertigen Matern und lieferten nur die Kopftitel. Letzte Ausgabe: 22. 4. 45.