Adolf Galland

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Flieger

    geboren: 19. März 1912 in Westerholt gestorben: 9. Februar 1996 in Remagen-Oberwinter


    Verkehrsfliegerausbildung, 1920 Eintritt in die Reichswehr, seit 1935 beim Jagdgeschwader "Richthofen". Mit der Legion Condor im Spanischen Bürgerkrieg und seit 1940 als Geschwaderkommodore über Frankreich und Großbritannien eingesetzt (insgesamt 104 Abschüsse), war Galland 1941 bis Januar 45 General der Jagdflieger. Nach dem Krieg lebte er als Militärberater in Argentinien, nach 1954 als Geschäftsmann in der Bundesrepublik.