Alfred Hoche

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Psychiater und Schriftsteller

    geboren: 1. Oktober 1865 Wildenhain gestorben: 16. Mai 1943 Baden-Baden


    (Pseudonym Alfred Erich), 1902 Professor für Psychiatrie in Freiburg, Kampf gegen Freud ("böser Geist") und dessen Psychoanalyse ("kulturgeschichtlich interessante Verirrung"). Hoche beschäftigte sich in eigenen Forschungen mit krankhaften Störungen des Nervensystems und der geistigen Persönlichkeit. Er forderte seit 1920 in öffentlichen Auftritten und Publikationen die "Freigabe der Vernichtung lebensunwerten Lebens" und wurde von den Nationalsozialisten als "verdienter Vorkämpfer" der Euthanasie geschätzt.