Alfred Ploetz

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Rassenkundler

    geboren: 22. August 1860 Swinemünde gestorben: 20. März 1940 Herrsching am Ammersee


    Von Ploetz wurde der Begriff der Rassenhygiene als gesellschaftspolitische Forderung geprägt, die er aus genetischen Forschungen abzuleiten versuchte. 1904 gründete er die Zeitschrift "Archiv für Rassen- und Gesellschaftsbiologie" und 1905 die (Deutsche) Gesellschaft für Rassenhygiene. Er beeinflusste damit nachhaltig die nationalsozialistische Rassenlehre (Rasse).