Andienungspflicht

    Aus Lexikon Drittes Reich

    Verpflichtung der Mitglieder des Reichsnährstands, Waren zunächst dem zuständigen Verband anzubieten und nach dessen Weisung zu vertreiben; sollte den Zwischenhandel eindämmen und Lieferengpässe vermeiden helfen.