Anthropologie

    Aus Lexikon Drittes Reich

    biologische und philosophische Disziplin, die als Teildisziplinen Humanbiologie, Psychologie, Ethnologie u. a. umfasst. Die Anthropologie stand im Dritten Reich unter starkem ideologischem Druck: So wurden humanbiologische Techniken unter rassistischen Vorzeichen angewandt; die geschichtliche Dimension der menschlichen Existenz, erstmals im deutschen Idealismus zu einem anthropologischen Thema gemacht, suchte der Nationalsozialismus mit der Aufforderung an die Anthropologie abzudecken, den Menschen vornehmlich als "Glied des Volksganzen", als "volkhaft-politisches" Wesen zu begreifen.