Antifaschistisch-demokratische Ordnung

    Aus Lexikon Drittes Reich

    im offiziellen kommunistischen Sprachgebrauch die politische Ordnung der Sowjetischen Besatzungszone bis zur Gründung der DDR (Oktober 49), geprägt durch den Zusammenschluss aller "demokratischen" Parteien in einem "antifaschistisch-demokratischen Block" ("Antifablock") unter Führung der SED. Sie sollte die Grundlagen für den "Aufbau des Sozialismus" legen.