Asoziale

    Aus Lexikon Drittes Reich

    im nationalsozialistischen Verständnis Personen, die "sich in die Ordnung der Volksgemeinschaft nicht einfügen wollen". Nach dieser weitmaschigen Definition verfügte das Reichskriminalamt im Juli 38 die Verhaftung von Asozialen wie "Landstreicher, Bettler, Zigeuner und nach Zigeunerart umherziehende Personen". Die Aktion diente auch zur Erfassung Arbeitsscheuer im Zeichen der Verknappung der Arbeitskräfte. Asoziale wurden ohne Gerichtsurteil in KZ eingeliefert, wo sie mit einem schwarzen Stoffdreieck als eigene Häftlingskategorie ausgewiesen wurden.