Aufartung

    Aus Lexikon Drittes Reich

    in der biologistischen nationalsozialistischen Terminologie die Verbesserung einer Art durch züchterische Maßnahmen, die auf Eliminierung der schädlichen und Förderung der wertvollen Eigenschaften hinarbeiten. Beim Menschen sei danach Aufartung durch Erbpflege und Rassenhygiene zur "Reinhaltung des Blutes" zu erreichen. Parallelbegriff: Aufnordung.