August Marahrens

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher evangelischer Theologe

    geboren: 11. Oktober 1875 Hannover gestorben: 3. Mai 1950 Loccum


    Feldgeistlicher, 1922-25 Generalsuperintendent von Bremen-Verden, 1925-47 Landesbischof der evangelisch-lutherischen Kirche in Hannover. Marahrens gehörte im Frühjahr 33 zum so genannten Dreimännergremium, das mit der Reichsregierung über die Bildung einer Deutschen Evangelischen Kirche und die Wahl eines Reichsbischofs verhandelte. Nach Scheitern der Bemühungen schloss sich Marahrens der Bekennenden Kirche an und war nach deren Spaltung 1936 Repräsentant der "Gemäßigten" im Rat der Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands. Als Präsident des Lutherischen Weltkonvents (1935-45) war er wegen seiner internationalen Beziehungen v. a. während des Kriegs zahlreichen polizeilichen Schikanen ausgesetzt.