Berliner Pressekonferenz

    Aus Lexikon Drittes Reich

    eine seit 1919 bestehende Informationsveranstaltung deutscher Journalisten für die Tagespresse. Vertreter der Regierung waren "bei der Presse zu Gast", die Verwendung der Regierungsäußerungen war grundsätzlich freigestellt. Die Berliner Pressekonferenz wurde vom Propagandaministerium mit Verfügung vom 20. 6. 33 aufgelöst und zum Forum zur Verlautbarung regierungsamtlicher Presseanweisungen umfunktioniert.