Blutorden

    Aus Lexikon Drittes Reich

    höchstes Ehrenzeichen der NSDAP, silberne Medaille am roten Band mit weißer Einfassung; 1934 gestiftet und von Hitler an die ca. 1 500 Teilnehmer des Hitlerputsches vom 8./9. 11. 23 verliehen; später Auszeichnung für Nationalsozialisten, die im politischen Kampf schwer verwundet oder mit längeren Freiheitsstrafen belegt worden waren, die "Blutopfer" gebracht hatten.