Brotfreiheit

    Aus Lexikon Drittes Reich

    (Nahrungsfreiheit), im Sinn der nationalsozialistischen Autarkie-Vorstellungen zu erkämpfende Selbstversorgung des Deutschen Reichs mit Nahrungsmitteln; diesem Kampf dienten die Programme der so genannten Anbauschlacht (Erzeugungsschlacht), die eine "Hungerblockade" wie im Ersten Weltkrieg wirkungslos machen und einer gefährlichen Außenhandelsverflechtung entgegenwirken sollte.