Bund Oberland

    Aus Lexikon Drittes Reich

    aus einem gegen die Münchner Räterepublik 1919 gegründeten Freikorps 1921 hervorgegangener (Wehr-)Verband, der großdeutsch-völkische Ziele vertrat. Der Bund Oberland schloss sich am 2. 9. 23 mit NSDAP und Reichskriegsflagge zum Deutschen Kampfbund zusammen und beteiligte sich am Hitlerputsch, bei dem vier Bund-Oberland-Mitglieder ums Leben kamen. Der Anführer des Bund Oberland, Friedrich Weber, war einer der Hauptangeklagten im Hitler-Prozess. 1925 neu gegründet, ging der Bund Oberland in der NSDAP auf.