Carl Gustav Freiherr von Mannerheim

    Aus Lexikon Drittes Reich

    finnischer Marschall und Nationalheld

    geboren: 4. Juni 1867 auf Gut Louhisaari, Turku gestorben: 27. Januar 1951 in Lausanne (Schweiz)


    Mannerheim kämpfte im Ersten Weltkrieg bis 1917 als Offizier in der russischen Armee, führte 1917/18 als Oberbefehlshaber die finnische "Weiße" Armee und schlug mit deutscher Hilfe die finnische Rote Armee; als Reichsverweser konnte er 1918/19 erfolgreich die internationale Anerkennung der finnischen Unabhängigkeit durchsetzen. Als Generalfeldmarschall übernahm Mannerheim im finnisch-sowjetischen Winterkrieg und im Zweiten Weltkrieg den Oberbefehl über die finnischen Streitkräfte, vermied zu enge Anlehnung an das nationalsozialistische Deutschland und schloss als Staatspräsident (1944-46) den Waffenstillstand mit der Sowjetunion.