Deutsches Mode-Institut

    Aus Lexikon Drittes Reich

    1933 auf Initiative des Propagandaministers in Berlin gegründete Einrichtung mit den offiziellen Aufgaben: "Modeschaffen, -beobachtung, -propaganda, -veranstaltungen". Beim rückwärtsgewandten Frauenbild des Nationalsozialismus stand hinter der Gründung aber auch die Absicht, "artfremde" Einflüsse zu kontrollieren und abzuwehren: Mode.