Diktatur

    Aus Lexikon Drittes Reich

    im Gegensatz zur Demokratie Herrschaft einer Person oder einer Gruppe unabhängig vom Willen des Volks. Spätestens mit Vereinigung der Ämter des Regierungschefs und des Reichspräsidenten in der Person Hitlers als "Führer und Reichskanzler" (1. 8. 34) war das Dritte Reich eine persönliche Diktatur mit despotischen Zügen. Von den Nationalsozialisten wurde diese Bezeichnung abgelehnt, da Hitler der "Beauftragte des Volkes" sei, "getragen von dessen Vertrauen und dessen Liebe"; die Willensbildung im Deutschen Reich sei mithin "echte und unmittelbare Volkswillensbildung". Man könne den Führerstaat allenfalls als "Diktatur des Volkes" bezeichnen, die aber keinen zeitweiligen Notbehelf wie etwa die klassische Diktatur im alten Rom oder die auf dem Diktaturparagraphen 48 aufgebauten Präsidialkabinette darstelle, sondern "als auf Dauer angelegte politische Form das gerade Gegenteil jeder Diktatur" sei.