Eigentum

    Aus Lexikon Drittes Reich

    trotz ursprünglicher Absichtserklärung (Programm der NSDAP von 1920) und offizieller Betonung der Sozialbindung des Eigentums (Volksgemeinschaft) von den Nationalsozialisten nur in begrenzten Bereichen angetastetes Grundrecht. Die sozialistischen Vergesellschaftungspläne der Frühzeit wurden aus politischer Zweckmäßigkeit geopfert und Eingriffe ins Privateigentum an Grund und Boden oder Produktionsmitteln nur aus militärischen Gründen im Krieg oder als Kampfmaßnahme im Rahmen der Judenverfolgung (Arisierung) vorgenommen.