Einsatzkommandos

    Aus Lexikon Drittes Reich

    (EK), neben den Sonderkommandos (SK) Einheiten der Einsatzgruppen. Nach der Vereinbarung zwischen dem Oberkommando des Heeres und dem Chef der Sicherheitspolizei über die "Regelung des Einsatzes der Sicherheitspolizei und des SD im Verbande des Heeres" vom 28. 4. 41 war den Einsatzkommandos als Operationsraum das rückwärtige Heeresgebiet, den SK das rückwärtige Armeegebiet zugewiesen. Als Einsatzkommandos wurden auch Kommandos der Dienststellen und Einheiten des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD bezeichnet, die nach dessen Einsatzbefehlen 8, 9 und 14 die Aussonderung von "politisch untragbaren" sowjetischen Kriegsgefangenen durchzuführen hatten.