Elisabeth Charlotte Gloeden

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutsche Widerstandskämpferin

    geboren: 19. Dezember 1903 Köln gestorben: 30. November 1944 Berlin-Plötzensee (hingerichtet)


    "Lilo", Juristin; 1938 Heirat mit dem Architekten Erich Gloeden. In Gloedens Wohnung fanden immer wieder politisch und rassisch Verfolgte Unterschlupf, u. a. Goerdeler. So auch nach dem gescheiterten Attentat vom 20. 7. 44 General Lindemann, für dessen Ergreifung eine halbe Million Mark Belohnung ausgesetzt war. Als die Gestapo ihn bei Gloeden am 3. 9. 44 aufspürte, nahm sie die ganze Familie fest: das Ehepaar Gloeden sowie Lilos 66-jährige Mutter. Alle drei wurden am 27. 11. 44 zum Tod verurteilt und drei Tage später enthauptet.