Erich Heckel

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Grafiker und Maler

    geboren: 31. Juli 1883 in Döbeln, Sachsen gestorben: 27. Januar 1970 in Radolfzell


    gehörte als einer der frühesten und wichtigsten deutschen Expressionisten zu den Mitbegründern der Malervereinigung "Die Brücke". Seine Landschafts- und Aktdarstellungen zeichnen sich durch kantige Formen und starke Betonung der Farben aus. Von den Nationalsozialisten deshalb den "Formzertrümmerern" der entarteten Kunst zugezählt, konnte Heckel erst nach dem Zweiten Weltkrieg wieder ausstellen und Anerkennung (u. a. Professor an der Karlsruher Akademie) finden.