Ferienlager

    Aus Lexikon Drittes Reich

    von den Nationalsozialisten intensiv genutztes Mittel der Erziehung, v. a. in der Hitlerjugend. Im Ferienlager waren die Kinder dem familiären Einfluss entzogen, erlebten die Lagerkameradschaft und -romantik, wurden durch geregelten Tagesablauf, Appelle, Märsche und durch die Kasernierung aufs soldatische Leben vorbereitet, erhielten fest umrissene Aufgabenbereiche und lernten Verantwortung zu tragen nach dem HJ-Motto: "Jugend wird durch Jugend geführt".