Flugblatt

    Aus Lexikon Drittes Reich

    ein- bis zweiseitige Druckschrift, die seit der Erfindung des Buchdrucks besonders für politische Aussagen und Propaganda genutzt wird; von den Nationalsozialisten in der "Kampfzeit" bis 1933 als zentrales, billig und schnell herzustellendes Medium zur Massenbeeinflussung eingesetzt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Flugblatt auf deutscher wie alliierter Seite für die Feindpropaganda bedeutsam, meist von Flugzeugen über feindlichem Gebiet abgeworfen. Für die antifaschistischen Widerstandsgruppen in der Illegalität war nach 1933 das Flugblatt überwiegend das einzige und mit einfachsten Mitteln zu vervielfältigende publizistische Instrument der Aufklärung und Gegenpropaganda.