Franz Oppenhoff

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Kommunalpolitiker

    geboren: 18. August 1902 Aachen gestorben: 25. März 1945 ebd


    Jurastudium, Rechtsanwalt. Oppenhoff übernahm u. a. die Verteidigung von Geistlichen, die von der Gestapo des Kanzelmissbrauchs bezichtigt wurden, oder von Ordensleuten in den Priesterprozessen. Als Ende Oktober 44 amerikanische Truppen Aachen als erste deutsche Großstadt besetzten, empfahl ihnen der dortige Bischof Oppenhoff als Stadtoberhaupt. Am 31. 10. 44 trat Oppenhoff seinen Dienst an in dieser schwer zerstörten und noch lange im Kampfraum liegenden Stadt. Er konnte nur die ersten kleinen Schritte zum Wiederaufbau einleiten, bevor er von einem Kommando des Werwolfs ermordet wurde.