Frauenberufstätigkeit

    Aus Lexikon Drittes Reich

    im Rahmen der Maßnahmen zur Arbeitsbeschaffung zunächst abgebaute Erwerbstätigkeit der Frauen. Im Zuge der Verknappung von Arbeitskräften aber bald wieder geförderter Beitrag der Frauen zu den Leistungen der "Volksgemeinschaft", insbesondere in Berufen, in denen sich "ihre mütterliche Fähigkeit des Helfens, Heilens und Erziehens" entfalten könnten: Frau im Dritten Reich, Sozialpolitik.