Friedlosigkeit

    Aus Lexikon Drittes Reich

    in der germanischen Rechtstradition Form der Bestrafung von Rechtsverbrechern durch Ausstoßung aus der Gemeinschaft und Erklärung zum Freiwild. Die nationalsozialistische Rechtspflege rühmte sich, an diese im liberalistischen Strafrecht verloren gegangene Gemeinschaftsstrafe angeknüpft zu haben durch das Gesetz über den Widerruf von Einbürgerungen und die Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit vom 14. 7. 33 (Ausbürgerung).