Friedrich Funder

    Aus Lexikon Drittes Reich

    österreichischer Publizist

    geboren: 1. November 1872 Graz gestorben: 19. Mai 1959 Wien


    1896 Redakteur bei der christlich-sozialen "Reichspost", 1902 deren Chefredakteur. Funder wirkte maßgeblich mit am Ausbau der Zeitung zum bedeutendsten Organ des österreichischen Katholizismus und kämpfte darin gegen den Nationalsozialismus und den Anschluss. Er wurde daher 1938 nach der Eingliederung Österreichs in das Deutsche Reich verhaftet, 1938/39 in den KZ Dachau und Flossenbürg festgehalten und 1944 noch einmal vorübergehend inhaftiert. Nach 1945 knüpfte er mit der kulturpolitischen Zeitung "Die Furche" an seine früheren publizistischen Erfolge an.