Friedrich Justus Perels

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Jurist und Widerstandskämpfer

    geboren: 13. November 1910 Berlin gestorben: 22. April 1945 ebd.


    schon als Jurastudent in kirchlichen Kreisen, nach den Examina 1933 und 36 v. a. als Anwalt des Pfarrernotbunds und der Bekennenden Kirche tätig. Perels nahm sich der Angehörigen von KZ-Häftlingen an, versteckte Verfolgte, verhalf Juden zur Flucht und machte sich so und durch die Bekanntschaft mit Bonhoeffer, Dohnanyi u. a. Widerstandskämpfern verdächtig. Nach dem fehlgeschlagenen Attentat vom 20. 7. 44 wurde er am 5. 10. verhaftet und am 2. 2. 45 wegen Nichtanzeige der Verschwörung zum Tod verurteilt. Bei der Verlegung in ein anderes Gefängnis im umkämpften Berlin erschoss ein SS-Kommando ihn und zahlreiche Mithäftlinge. Sein Wahlspruch hatte sich erfüllt: "Es fallen jetzt so viele im Kampf für dieses System. Ich finde besser, man fällt im Kampf gegen dieses System."