Fritz Kortner

    Aus Lexikon Drittes Reich

    österreichischer Schauspieler und Regisseur

    geboren: 12. Mai 1892 in Wien gestorben: 22. Juli 1970 in München


    (bis 1916 Nathan Kohn). Nach Engagements in Dresden, Wien, Hamburg spielte Kortner von 1919-33 als einer der wichtigsten deutschen Charakterschauspieler an Berliner Bühnen, wurde populär durch Rollen in expressionistisch angelegten Inszenierungen, spielte auf der Bühne Shylock und Othello, "dämonisch-hintergründige" Figuren in Stummfilmen ("Orlacs Hände", 1925) sowie die Titelrollen in "Dreyfus" (1930) und "Dantons Tod" (1931). Wegen seiner jüdischen Herkunft und seines Eintretens für einen kritischen Realismus musste Kortner 1933 nach Amerika emigrieren. Aus dem Exil zurückgekehrt, beeinflusste er als einer der international angesehensten Regisseure nachhaltig die Entwicklung des westdeutschen Nachkriegstheaters.