Frontbüchereien

    Aus Lexikon Drittes Reich

    im Zweiten Weltkrieg von der Deutschen Heeresbücherei (Berlin) aus Beständen der Truppen- und Offiziersbüchereien bestückte Leihbibliotheken für die Frontsoldaten. Die Frontbüchereien erhielten auch das Gros der bei Sammelaktionen gespendeten Bücher (1939/40 über acht Millionen Exemplare). Die Bestände wurden in Kisten von den Truppeneinheiten mitgeführt.