Futtermittelschein

    Aus Lexikon Drittes Reich

    im Zuge der Lebensmittelkontingentierung im Zweiten Weltkrieg durch Lebensmittelkarten auch für Nahrung von Haus- und Schlachttieren eingeführte behördliche Bezugsberechtigung; zeitweise gab es sogar für Hunde einen eigenen Futtermittelschein.