Gemeinschaftssiedlung

    Aus Lexikon Drittes Reich

    nach dem nationalsozialistischen Modell von Gemeinschaft strukturierte Siedlungsform um einen Ortskern mit Schule und Gemeinschaftshaus. In der Gemeinschaftssiedlung sollte darauf geachtet werden, dass möglichst alle Berufs- und Altersgruppen vertreten waren, damit eine Abschottung von Schichten und Ständen vermieden würde.