Giovinezza

    Aus Lexikon Drittes Reich

    (italienisch = Jugend), nach dem Beginn des Refrains entstandener Name für die faschistische Hymne, die nach Mussolinis Machtübernahme neben dem "Königsmarsch" italienische Nationalhymne wurde. Schon 1909 von Giuseppe Blanc auf einen patriotischen Text komponiert, wurde die Giovinezza 1921 auf Worte von Salvatore Gotta übertragen: "Su, compagni, in forti schiere" (Auf, Kameraden, in hellen Scharen).