Guernica

    Aus Lexikon Drittes Reich

    nordspanischer Ort im Baskenland 20 km östlich von Bilbao; im Spanischen Bürgerkrieg am 26. 4. 37 durch Flugzeuge der Legion Condor zerstört, wurde Guernica v. a. seit Picassos Gemälde "Guernica" (1937) in der Welt als Symbol barbarischer Luftkriegführung bekannt. Der Angriff von neun Flugzeugen mit insgesamt 7 950 kg Bomben sollte den Vormarsch der Franco-Truppen auf Bilbao unterstützen. Statt militärische Ziele außerhalb des Ortes wurde jedoch dieser selbst getroffen und zu 71 % vernichtet. Die Einzelheiten sind bis heute umstritten. So schwankt die Zahl der Todesopfer zwischen 100 und 1 600 Personen; möglich ist auch, dass ein Teil des Zerstörungswerks erst nach dem Bombenangriff von republikanischen Milizen und baskischen Bergarbeitern ("Dinamiteros") angerichtet wurde, um dem vorrückenden Feind (nach dem Prinzip der "verbrannten Erde") nichts Brauchbares zu hinterlassen.