Hans Heinrich Dieckhoff

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Diplomat

    geboren: 23. Dezember 1884 Straßburg gestorben: 21. März 1952 Lenzkirch


    seit 1912 im auswärtigen Dienst, 1930 als Ministerialrat im Außenministerium, 1935 Leiter der politischen Abteilung. Dieckhoff wurde 1937 Botschafter in Washington und konnte zeitweilig eine behutsame Behandlung der USA durch die nationalsozialistische Außenpolitik fördern, den Kriegskurs und die Fehleinschätzung der amerikanischen Politik letztlich aber nicht abwenden. 1943/44 vertrat er das Deutsche Reich in Madrid.