Heinrich Sahm

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Politiker

    geboren: 12. September 1877 Ankam gestorben: 3. Oktober 1939 Oslo


    1912 Bürgermeister von Bochum, 1920-30 parteiloser Senatspräsident der Freien Stadt Danzig. Sahm betrieb eine Politik des Ausgleichs zwischen Polen und Deutschen, deren Rechte er zu wahren verstand. Nach dem nationalsozialistischen Wahlsieg 1930 musste er zurücktreten und wurde im Jahr darauf zum Oberbürgermeister von Berlin gewählt. Aber auch hier musste er 1935 schließlich dem nationalsozialistischen Druck in Gestalt des Staatskommissars Lippert weichen. Er wurde zum deutschen Gesandten in Oslo ernannt.