Heinrich Zerkaulen

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Schriftsteller

    geboren: 2. März 1892 Bonn gestorben: 13. Februar 1954 Hofgeismar


    Zerkaulen war nach einer Verwundung als Kriegsfreiwilliger zunächst Journalist, gewann in den 20er Jahren besonders als rheinischer Heimatdichter ein breites Publikum und gehörte durch volkstümlich historische Romane zu den populärsten Autoren des Dritten Reichs. In den Kriegsjahren suchte er durch flache Propagandaerzählungen Aggression und Opferbereitschaft zu schüren: "Wir wollen Deutschland zurückerobern, in das wir nach dem Kriege heimkehrten, ohne daß wir es fanden" ("Der Kaiserjäger", 1942). Zerkaulen wurde nach 1945 in einem Spruchkammerverfahren als "unbelastet" eingestuft, hatte literarischen Erfolg aber nur noch mit dem Nachdruck seines Beethoven-Romans "Der feurige Gott" (1943).