Hindenburgspende

    Aus Lexikon Drittes Reich

    Bezeichnung für einen Sozialfonds zur Unterstützung von Kriegsopfern und Kleinrentnern, der 1927 zu Ehren des Reichspräsidenten an dessen 80. Geburtstag eingerichtet und durch eine Volkssammlung aufgebracht wurde. 1928 bekam der Fonds den Charakter einer Stiftung, Teile des Kapitals standen zu Hindenburgs besonderer Verfügung. Zum 85. und nach dem Tod Hindenburgs zum 90. Geburtstag wurden jeweils neue Volkssammlungen eingeleitet, die allein 1937 fast 3,2 Millionen RM erbrachten.