Hitler-Dank

    Aus Lexikon Drittes Reich

    (Ehrendank der NSDAP), mit Verfügung Hitlers vom 20. 4. 37 gegründete Stiftung zur Unterstützung bedürftiger verdienter Parteimitglieder, jährliche Ausschüttung 500 000 RM aus der Parteikasse. Mittel des Hitler-Danks erhielten nur Alte Kämpfer, die durch den "Einsatz für die Bewegung" in Not geraten waren oder gesundheitliche Schäden erlitten hatten, oder deren Hinterbliebene. Über Anträge auf Hitler-Dank entschied der Reichsschatzmeister der NSDAP.