Horst-Wessel-Koog

    Aus Lexikon Drittes Reich

    in den 30er Jahren vor der schleswig-holsteinischen Westküste (Kreis Eiderstedt) als Hever-Sommerkoog neu eingedeichtes Gelände, 1938 zu Ehren des nationalsozialistischen "Märtyrers" in Horst-Wessel-Koog umbenannt; heute: Norderhever-Koog.