Humanität

    Aus Lexikon Drittes Reich

    Menschlichkeit, Achtung und Förderung der Besonderheit des Einzelnen; von den Nationalsozialisten als "zersetzendes", "leben- und artbedrohendes" Ideal abgelehnt, als Humanitätsduselei" diffamiert wegen der in der Humanität enthaltenen Verneinung völkischer und rassischer Unterschiede. Die Verbreitung der Humanitätsidee wurde von den Nationalsozialisten v. a. den Freimaurern und Juden angelastet, aber auch der Weimarer Republik mit ihrer "feministisch-demokratischen Humanität, die den einzelnen Verbrecher bedauert, den Staat, das Volk, kurz, den Typus aber vergisst" (Rosenberg).