Interzonenhandel

    Aus Lexikon Drittes Reich

    zunächst Bezeichnung für den Warenaustausch zwischen den vier Besatzungszonen Deutschlands, nach dem Zusammenschluss der westlichen Zonen zur Trizone für den Wirtschaftsverkehr zwischen dieser und der sowjetischen Zone, schließlich seit Bildung von Bundesrepublik und DDR für den innerdeutschen Handel auf der Basis von Verrechnungseinheiten.