Italo Balbo

    Aus Lexikon Drittes Reich

    italienischer Luftmarschall

    geboren: 5. Juni 1896 in der Provinz Ferrara gestorben: 28. Juni 1940 bei Tobruk


    einer der ersten Anhänger Mussolinis, Organisator des Marsches auf Rom (28. 10. 22), 1923 Generalkommandant der faschistischen Miliz, 1925 Unterstaatssekretär und 1929-33 Minister für Luftfahrt, 1934 Gouverneur von Libyen. Balbo geriet als Vertreter eines sozialrevolutionären Kurses immer wieder in Konflikt mit Mussolini, arrangierte sich jedoch später. Erst durch die faschistische Judengesetzgebung im nationalsozialistischen Schlepptau (1938) kam es zu neuen Spannungen, zumal Balbo für eine prowestliche Neutralität eintrat. Der passionierte Flieger Balbo wurde versehentlich von eigener Flak abgeschossen.