Johann von Leers

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher antisemitischer Publizist

    geboren: 25. Januar 1902 Vietlübbe (Mecklenburg) gestorben: 5. März 1965 Kairo


    Jurastudium. Als geschworener Feind der Weimarer "Judenrepublik" trat Leers 1929 der NSDAP bei und wurde Hauptschriftleiter der nationalsozialistischen Zeitschrift "Wille und Weg". In zahlreichen Büchern und Pamphleten vertrat er antisemitische Thesen, u. a. in der Streicher gewidmeten Schrift "Juden sehen dich an" (1933), und unterstützte die Judenverfolgung. Bei Kriegsende floh Leers über Italien nach Argentinien, ging Mitte der 50er Jahre nach Ägypten, trat zum Islam über und setzte seine antijüdische Agitation fort.