Josef Mengele

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher SS-Angehöriger

    geboren: 16. März 1911 in Günzburg gestorben: vermutlich 7. Februar 1979 in Enseada da Bartioga (nahe São Paulo, Brasilien)


    (alias u. a. José Mengele, Helmut Gregor(i), Dr. Fausto Rindón, S. Josi Alvers Aspiazu), Studium der Philosophie und der Medizin, 1931 Stahlhelm-Mitglied, 1937 Eintritt in die NSDAP, 1938 in die SS, 1938 Praxis in Frankfurt am Main. 1940 kam Mengele zur Sanitätsinspektion der Waffen-SS und wurde 1941 Bataillonsarzt der SS-Division "Wiking". Im Russlandfeldzug verwundet, wurde er am 30. 5. 43 zur Dienststelle des "SS-Standortarztes Auschwitz" versetzt, wo er an zahlreichen Selektionen von arbeitsunfähigen Juden bei der Ankunft (Ankunfts- oder Rampenselektionen) und an Selektionen arbeitsunfähiger Häftlinge in den Baracken (Lagerselektionen) zum Zweck der Tötung teilnahm. Bei seinen Menschenversuchen, u. a. an Zwillingen, nahm er den Tod ungezählter Häftlinge billigend in Kauf.

    Nach dem Krieg hielt sich Mengele zunächst verborgen und floh 1949 über Italien nach Argentinien. 1959 übersiedelte er nach Paraguay und soll sich zuletzt in Brasilien aufgehalten haben. Ab 1959 war Mengele von Strafverfolgungsbehörden in der Bundesrepublik zur Festnahme ausgeschrieben. 1964 entzogen ihm die Universitäten München und Frankfurt die akademischen Grade. Anfang Februar 85 wurde in Israel ein "Mengele-Tribunal" einberufen, das die symbolische Verurteilung zum Ziel hatte. Für Hinweise zu seiner Festnahme waren von verschiedenen Stellen über zehn Millionen DM Belohnung ausgesetzt. Im Frühjahr 85 ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass Mengele möglicherweise schon vor Jahren in Brasilien einem Badeunfall erlegen und unter dem Namen Wolfgang Gerhard beerdigt worden sein soll. Seine Familie bestätigte diese Version in einer großen Illustrierten-Serie. Die Exhumierung der Leiche am 5. 7. 85 und ihre Untersuchung durch internationale Gerichtsmediziner ergaben eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass es sich um die sterblichen Überreste von Josef Mengele handelt.