Josefa Berens-Totenohl

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutsche Schriftstellerin und Malerin

    geboren: 30. März 1891 Grevenstein/Sauerland gestorben: 6. September 1969 Meschede


    eigentlich Josefa Berens, verfasste ihrer westfälischen Heimat verbundene (Berens-Totenohl lebte u. a. in Totenohl) Prosa und Lyrik, schrieb über "Die Frau als Schöpferin und Erhalterin des Volkstums" (1938), hatte ihren größten Erfolg mit zwei Bauernromanen aus dem 14. Jahrhundert ("Der Femhof", 1934; "Frau Magdlene", 1935), die den "großen Geschlechterepen der Nordländer gleichgestellt" (F. Lennartz, 1941) wurden.