Karin Göring

    Aus Lexikon Drittes Reich

    erste Frau von Hermann Göring

    geboren: 21. Oktober 1888 Stockholm gestorben: 17. Oktober 1931 ebd.


    geschiedene von Kantzow, geborene Freiin von Fock. Sie lernte den späteren 2. Mann des Dritten Reichs, H. Göring Ende 20 bei Verwandten kennen und heiratete ihn am 3. 2. 23 in München. Gesundheitlich schwach, überforderte sie das hektische Leben an der Seite des umtriebigen Mannes. Ihr früher Tod mitten in einer rasanten Aufwärtsentwicklung der NSDAP verstrickte den erschütterten Göring noch enger in die politische Arbeit für die Partei. Zu ihren Ehren nannte er seinen Landsitz in der Schorfheide Karinhall und seine Jacht (in der ursprünglichen Schreibweise des Vornamens) ebenfalls "Carin".