Legalitätseid

    Aus Lexikon Drittes Reich

    fälschliche Bezeichnung für Hitlers Aussage im Reichswehrprozess Ende September 30. Im Verfahren gegen drei Ulmer Offiziere wegen Verbreitung von natioanlsozialistischer Propaganda in der Truppe sagte Hitler als vereidigter Entlastungszeuge aus, dass er die Macht mit ausschließlich legalen Mitteln anstrebe, ließ andererseits aber keinen Zweifel daran, dass danach "Köpfe rollen" würden. Der Legalitätseid brachte ihm in sozialrevolutionären Kreisen der NSDAP den Spottnamen Adolphe Légalité ein.