Leistung

    Aus Lexikon Drittes Reich

    Grundbegriff der nationalsozialistischen Weltanschauung, mit dem das "Umweltverhalten" des "Menschen nordischer Art" (Clauß) zusammengefasst werden sollte. Als ideologischer Zentralbegriff findet sich Leistung in zahlreichen Zusammensetzungen: Leistungsertüchtigung: übergreifende Bezeichnung für "Maßnahmen, die dem Zweck dienen, den Leistungswillen, die Leistungsfähigkeit des schaffenden deutschen Menschen bestmöglich anzusetzen und eine Ertüchtigung von innen her zu bewirken" (A. Friedrich: "Grundlagen der Leistungsertüchtigung", 1939); Leitungsethos: nur beim nordischen Menschen als Lebensgrundsatz vorhandene Bereitschaft zum Erbringen von Leistung; Leistungsgemeinschaft: gemeinsames Arbeiten an gemeinsamem Ziel als Grundlage der "Volksgemeinschaft"; Leistungsmensch: Bezeichnung für den nordischen Menschen als "rassischen Stiltypus"; Leistungsprinzip: gesellschaftliches Grundprinzip des Dritten Reichs, nach dem der Platz des Einzelnen in der "Volksgemeinschaft" ausschließlich durch die Höhe seiner Leistung bestimmt werden sollte, das in der Praxis aber hinter dem der politischen Opportunität völlig zurücktrat; Leistungsrasse: die nordisch-germanische Rasse, insbesondere im Gegensatz zu jüdischen "Drohnen- und Schmarotzervölkern".