Loborgrad

    Aus Lexikon Drittes Reich

    nationalsozialistisches KZ in Nordkroatien; errichtet gleich nach der deutschen Besetzung Jugoslawiens im April 41 und kroatischer Kontrolle unterstellt. Als die SS die Juden Bosniens, v. a. aus Sarajevo, deportierte, wurden in Loborgrad hauptsächlich die Frauen untergebracht; 4 000 von ihnen kamen durch Hunger, Krankheiten und Misshandlungen ums Leben.